5.4. Stimmlippenerkrankungen

  • Phonastenie
  • Stimmlippenblutungen
  • Vocal Knötchen

Phonastenie. Das ist eigentlich eine schwache Schließung der Stimmlippen wegen der Überlastung der Stimme, das kommt oft bei der Ermüdigung des Nervensystems vor. Die üblichen Symptome sind ein unangenehmes Gefühl und Schmerzen im Hals. Man räuspert sich häufig und manchmal wird die Stimme auch instabil. Es bereitet Probleme, die Stimme zu erheben, aber vor allen Dingen fühlt man, dass die eigene Stimme schwach ist. Dabei wird die Stimme häufig monoton und brummig. Aber auch eine Person, deren Stimme sich ganz gut anhört, kann unter Phonasthenie leiden und erhebliche Beschwerden haben. Stimmschwäche (Phonasthenie) kann man vorbeugen, indem man einen digitalen Stimmverstärker zur Entlastung der Stimme einsetzt. Sobald man die Anstrengung der Stimme bemerkt, sollte man den digitalen Stimmverstärker anschließen und verwenden.

Stimmlippenblutungen. Einblutungen der Stimmlippen sind bei Sängern und Schauspielern eine gefürchtete Komplikation im Gefolge einer stärkeren Stimmbelastung.

Meist kommt es während einer Vorstellung zu einer akuten Heiserkeit oder zumindest einem deutlich erschwerten Ansprechen der Stimme. Die Stimmlippe ist dabei vollständig oder teilweise eingeblutet, die Schwingungsfähigkeit der Randkantenschleimhaut mehr oder weniger stark eingeschränkt. Stimmlippeneinblutungen heilen im allgemeinen unter Stimmruhe und medikamentöser Behandlung folgenlos ab.Wird die Resorption jedoch durch weitere Stimm-belastung oder erneute Einblutung beeinträchtigt, kann eine narbige Abheilung mit irreversibler Störung der Schleimhaut-verschieblichkeit eintreten. Eine dauerhafte Stimmstörung ist die Folge. Häufig sind erweiterte Blutgefäße (Varizen) auf der Stimm-lippenoberfläche Ausgangspunkt einer solchen Einblutung. Finden sich erweiterte Blutgefäße am Stimmlippenrand, kann es unter dauerhafter Stimmbelastung zu wiederholten Einblutungen und der Ausbildung einer Blutgefäßver-dickung (Varixcordis) kommen (nebenstehendes Video). Bei einer Varix cordis im Bereich des Stimmlippenrandes ist vor allem das Ansprechen der Stimme in der hohen Lage erschwert.

Stimmlippenknötchen. Unter einem Stimmlippenknötchen versteht man eine umschriebene Verdickung an beiden Stimmlippen, die bei Sängern auch als Sängerknötchen bezeichnet wird. Eine mechanische Überlastung der Stimmlippen sowie eine falsche Stimmtechnik führen zur Entstehung eines Stimmlippenknötchens. Ein Stimmlippenknötchen lässt die Stimme rau und heiser werden. Die Stimme kann nur noch in geringem Maße belastet werden. Die Therapie besteht in der Schonung der Stimme sowie in eine logopädischen Behandlung, um eine korrekte Stimmtechnik zu erlernen. Wenn die Knötchen sehr groß, hart und fibrosiert sind, können sie mikrochirurgisch abgetragen werden.

<