5.1. Übungsregime und Stimmpflege

Für einen Anfänger ist die neuro-muskuläre Belastung während des Unterrichts zu groß, ungewöhnlich. Beim Planen des Unterrichtsregimes für Anfänger muss man in Kauf nehmen, dass sie schnell müde werden. Der erste Einzelunterricht kann nicht länger als 20 Minuten sein, mit einigen Unterbrechungen. Für jeden Anfänger muss man den Unterricht individuell planen, unter Berücksichtigung seiner natürlichen Ausdauer. Aber in jedem Fall soll der Studierende nicht eine heisere Stimme und unangenehme Gefühle am Ende des Unterrichts haben. Mit steigender Ausdauer wird die Unterrichtszeit bis auf 45 Minuten größer werden mit Pausen für 5-10 Minuten.

Auch wenn mit ihrer Stimme alles in Ordnung ist, wenn Sie regelmäßig Technik üben und erfolgreich ein neues Repertoire entwickeln, müssen Sie über die Stimmpflege auch denken. Immerhin wird der Weltmeister im Rennen nie ohne Warmmachen zum Start gehen, kein Boxer oder Gewichtheber wird ohne Massage und Warmmachen an einem Wettkampf teilnehmen. Das Einsingen bleibt für mehrere Stunden. Also, wenn Sie vor einem Konzert oder einer Audition keine Möglichkeit haben, sich einzusingen, tun Sie es zu Hause, in einer ruhigen Atmosphäre. Je kürzer der Auftritt ist und je mehr Zeit Sie vor ihm haben, desto länger müssen Sie sich einsingen, um in bester Form für den Auftritt selbst zu sein (in der Regel 30-40 Minuten). Auch müssen Sie sich vor jeder Audition einsingen.

Die Belastung auf die Stimmlippen und den ganzen Körper muss man schrittweise reduzieren. Es ist sehr wichtig, damit die Stimmlippen wieder ruhig werden. Am Ende des Gesangs muss Ihre Sprachstimme normal bleiben, ohne Anzeichnen der Heiserkeit. Wenn während des Konzerts etwas Unerwartetes mit Ihrer Stimme passiert, um die Stimmlippen zu entspannen, schlagen einige Sänger vor, ein paar Male eine chromatische Tonleiter auf "I" oder auf einem geschlossenen Anlaut im mittleren bis unteren Tonumfang zu singen, und dann sich ein wenig entspannen.

Wenn die Stimme irgendwie beschädigt ist, müssen Sie dies mehrmals wiederholen, um den Effekt zu erzielen. Es ist auch gut, heiß zu duschen und ein Glas warme Milch oder schwachen Schwarztee, besser Kräutertee zu trinken. Wenn die Müdigkeit in der Stimme am Morgen weiterhin bleibt, dann ist es ratsam, ein paar Tage nicht zu singen und dann mit den Übungen anzufangen, die die Stimme in ihre Arbeitsform bringen werden. In diesem Fall ist es wichtig, die Situation richtig zu beurteilen und zu verstehen, weshalb diese Störung im Stimmapparat entstand.

<