4.9. Falsche Intonation

Die Mundposition im Gesang, die Arbeit des Kiefers, der Zunge, des weichen Gaumens und Rachens, die Muskelverspannung, die Artikulation sind mit der Reinheit der Intonation verbunden. Fehlende Koordinierung in allen Teilen des Körpers, die in der Phonation beteiligt sind, ist die Ursache der unreinen Intonation, so haben die Lehrer Recht, die im Lernen harmonisch sowohl Atem, als auch Resonanzgefühle, die Arbeit des Kehlkopfs, die Diktion, die Musikalität und die Phrasierung entwickeln.

Ein Grund dafür kann ein unterstütztes Singen sein. Auch wenn der Studierende in der Mitte des Tonumfangs korrekt zu intonieren versucht, in der Regel wird die Intonation in der höheren Stimmlage falsch. Wie zum Beispiel, D5 wird bei einem Sopran die notwendigen Techniken, vor allem eine tiefe Einatmung und einen starken Stütz, sowie auch die Fähigkeit, mit der Resonanz zu singen, den Ton zu öffnen und abzudecken, erfordern.

Unreine Intonation beim Singen kann mit dem Übergang von einem Vokal zu einem anderen erfolgen. Um diese Ursache zu beseitigen, müssen Sie die Übungen machen, die auf den Ausgleich in der Aussprache von verschiedenen Lauten.

Als Folge der falschen Atemarbeit, wenn man die Resonanzgefühle nicht verwenden kann, wenn es alle Arten der Anspannung gibt, singt man in einer sogenannten "niedrigen Position", was die Intonation negativ beeinflusst.

Die Detonation tritt auf, wenn der Sänger eine Dysphonie hat, als eines der wichtigsten Symptome der Störungen in der Arbeit der Stimmlippen. Dies erfordert ärztliche Aufsicht und das richtige Leiseregime.

In der Prüfung oder im Auftritt kann der Studierende, der in der Klasse immer sauber singt, auch beginnen, unrein zu intonieren. Der Grund dafür liegt in der Aufregung, die die normale Arbeit der Atmung stört. Das Problem kann auch in einer fremden Raumakustik sein, die die Kontrolle über Muskelwahrnehmungen schwerer macht. Als Ergebnis beginnt der unerfahrene Sänger, flach zu singen. Diesen Intonationsfehler kann man loswerden, wenn man die Anzahl der Auftritte erhöht, und dem Studenten beibringt, seinen neuro-psychologischen Zustand vor dem Konzert oder Prüfung kontrollieren zu können.

Merken Sie sich, dass jeder Fehler in der Regel nicht allein ist, darum sind seine Ursachen sind ziemlich schwierig zu definieren.

Als Schluss kann man betonen, dass die unkoordinierte Arbeit aller Teile des Körpers, die in der Stimmbildung beteiligt sind, zu den Abweichungen von der idealen Stimme führt, an die sich der Studierende strebt. Das Gehör des Gesangslehrers und das eigene Verständnis der Stimmprobleme helfen, die Ursache des Mangels und Wege, ihn zu korrigieren, zu finden.

<