4.8. Forcierung

Eine forcierte Stimme klingt angespannt, heiser und absichtlich laut. Für Menschen mit einer großen Stimme ist das ein natürliches Prozess, bei dem die Stimme die Schönheit des Vibrato nicht verliert. " Zärtlichkeit der Stimme, einmal verloren, kommt nie wieder" - schrieb der Gesangslehrer M.Garcia. Die Forcierung führt zur Detonation, verzerrt die Stimmklangfarbe. Mit solchem Gesang wird der fliegende Charakter verloren, und mit ihm die Fähigkeit, die Halle zu "überqueren", obwohl der Singende das Gefühl hat, dass die Stimme ungewöhnlich stark ist und, laut unerfahrenen Sängern, deutlich auf dem Hintergrund des Orchesters und des Publikums zu hören ist. Im Falle eines solchen Fehlers kann empfohlen werden, eher ein lyrisches Repertoire zu wählen, das das Singen mit der "großen" Stimme in einer beschwingter Stimmung.

Sehr oft kommt die Situation vor, wenn der Sänger in akustisch unangenehmen Bedingungen ist: in einem schalltoten Raum, wo es eine Menge von Polstermöbeln gibt, die den Ton absorbieren. Singer beginnt den Klang forcieren. Als Ergebnis, werden die Stimmlippen überspannt, und der Sänger verliert die Kontrolle über die Stimme. Im besten Fall wird man ein paar Tage schweigen müssen. Wenn Sie aber die oberen Resonanzquellen benutzen, wird die Stimme nicht nur lauter, sondern auch werden Sie zusätzliche Quellen der Kontrolle haben. Die Forcierung tritt am häufigsten auf, wenn Sie versuchen, die Sorgen für Lautstärke auf den Atem zu übertragen.

Die zweite Art der Forcierung tritt auf, wenn man eine unerträgliche Last übernimmt, ohne eine geschulte Stimme zu haben. Zum Beispiel, wenn man versucht, hoch oder zu lang zu singen.

Als Tipp: solange der Stimmapparat nicht stärker wird, haben Sie es nicht eilig - singen Sie in der Mitte ihres Tonumfangs und nicht mehr als 30-40 Minuten pro Tag, besser mit Pausen für Entspannung. Wenn Sie nach Ihrem Studium die Heiserkeit fühlen und finden es schwer, zu sprechen verkürzen Sie die Übung bis auf 10 Minuten. Wenn das nicht hilft, verkürzen Sie die Übungen weiter, so lange Sie eine optimale Dauer nicht finden.

Zu Beginn muss die Notwendigkeit der Gesangsübungen nicht in Frage kommen. Mit den Übungen kann man die grundlegenden Techniken des Singens sicher lernen. Sie sind meist so gedacht, um die geringsten Schwierigkeiten zu verursachen, aber richtige Fähigkeiten des Singens zu entwickeln. Die Übungen führen uns schrittweise vom Einfachen zum Komplexen. Wenn es erste Erfolge gibt, haben die Anfänger nicht genügend Aufmerksamkeit und als Ergebnis kehren sie wieder zurück. Das Stimmapparat, das noch nicht stark und geschult ist, verliert schnell die neuerworbenen Fähigkeiten, wenn der Sänger nachlässig wird. Natürlich, würde die richtige Koordinierung zu ihm zurückkehren, wenn er in der Lage wäre, " die Vokaldiät zu halten", dass heißt, für eine bestimmte Zeit nichts anderes, als Übungen, zu singen und dann langsam das geschulte alte Repertoire und dann wieder anfangen, den begehrten oben steigen war .

<