1.3.2. Das Kehlkopfknorpelskelett

Bild 7. Bänder und Knorpel des Kehlkopfs (Seitenansicht) Bild 8. Bänder und Knorpel des Kehlkopfs (Frontansicht)

Knorpelskelett des Kehlkopfs (Bild 1) besteht aus drei ungepaarten Knorpel (Kingknorpel, Schilddrüse, Epiglottis) und drei gepaarte Knorpel (pyramidenförmigen Spitzen, keilförmige Vokalprozesse, Aryknorpel). Alle diese Knorpel, kombiniert durch Bänder und Muskeln, definieren eine zylindrische Form des Kehlkopfs, charakteristisch für den ganzen Atemweg.

Oben ist der Kehlkopf mit Zungenbein eingerahmt, der in seiner Form einem Hufeisen ähnelt. Freie Bewegung des Kehlkopfes vertikal abhängig von der Position der Zunge und des Unterkiefers. Er ist beweglich gefestigt, von einer Seite zur unteren Backe, und von der anderen zu den oberen Brustmuskeln und zum Schulterblatt.

Bild 7. Bänder und Knorpel des Kehlkopfs (Seitenansicht)

  1. Epiglottis;
  2. Schild-Zungenbeinband;
  3. kernförmiger Knorpel;
  4. Aigamentum thyroepiglottis;
  5. Aigamentum medium thyrohyoidum;
  6. Schildknorpel;
  7. Kehlkopfansatz (Adamsapfel);
  8. Aigamentum cricothyroideum;
  9. Kingknorpel;
  10. Aigamentum cricoarytaenoideus;
  11. gewölbte Trachealknorpels;
  12. ringförmige Bänder der Luftröhre.

Bild 8. Bänder und Knorpel des Kehlkopfs (Frontansicht)

  1. Aigamentum thyrohyoidum;
  2. kernförmiger Knorpel;
  3. Aigamentum medium thyrohyoidum;
  4. Schild-Zungenbeinmembran;
  5. Schildknorpel;
  6. Aigamentum cricothyroideum;
  7. Kingknorpel;
  8. Aigamentum cricoarytaenoideus;
  9. Kingförmige Bänder der Luftröhre;
  10. gewölbte Trachealknorpels.
<