1.3. Generationsteilsystem der Stimmbildung

1.3.1. Die Kehle, der Kehlkopf

Bild 5. Rachenraum Bild 6. Kehlhöhle

Die Kehle ist eng mit der Atemfunktion verbunden, das ist der Ort, wo der Ton stammt. Sie sieht aus, wie ein umgekehrtes dreieckiger Pyramidenstumpf, dessen obere Basis mit dem Zungenwurzel verbunden ist und der untere Teil stemmt sich gegen die Luftröhre an, d.h. er "sitzt" auf sie still. Die Abmessungen des Kehlkopfes hängen vom Alter, Geschlecht und individualen Besonderheiten ab.

Der Kehlkopf besteht aus Knorpelskelett, Bänderapparat, der die Verbindung der Knorpel ermöglicht, Muskeln, Schleimhäuten, Blutgefäße und Nerven. Somit ist menschliche Kehlkopf ein komplexes Gebilde. Sie liegt auf dem Weg des Luftstroms und ist einer der Teile der Atemssystem.

Bei Erwachsenen liegt der Kehlkopf im Hals auf der Ebene des IV-VII. Halswirbels. Der Eingang öffnet sich in den laryngealen Teil des Rachens, und gegen den VII. Halswirbel geht er in der Luftröhre.

Bei Männern ist der Kehlkopf durchschnittlich ein Wirbel niedriger als sie liegt bei der Frauen. Larynx bei Kindern im Vorschulalter ist 1-2 Wirbeln höher als bei Frauen. Bei Säuglinge ist Epiglottis in der Regel auf der Ebene des Gaumensegels, aber gegen 7-8 Jahre sinkt die Kehlkopf allmählich zum VII. Halswirbel, wie bei Erwachsenen.

Bild 5. Rachenraum

  1. Vorhalle des Mundes;
  2. Nasenrachenraum (Nasopharynx);
  3. Mundhöhle;
  4. Tonsille;
  5. M. genioglossus;
  6. Rachenmundraum;
  7. M. genohyoideus;
  8. Rachenraum des Kehlkopfes;
  9. Rachen;
  10. Speiseröhre;
  11. Luftröhre.

Bild 6. Kehlhöhle

  1. Zunge;
  2. Zungenbein;
  3. M. genioglossus;
  4. Epiglottis;
  5. M. genohyoideus;
  6. hyoepiglottic Band;
  7. M. constrictor pharyngis inferior;
  8. Umschlagfalte;
  9. Ventrikel des Kehlkopfes;
  10. Stimmlippe;
  11. Schildknorpel;
  12. Aigamentum cricothyroideum;
  13. Kingknorpel;
  14. Luftröhre;
  15. gewölbte Trachealknorpels;
  16. Ösophagus.
<